Loch Venachar

Ganz gemütlich gehen wir es heute an – nach dem langen Tag gestern. Von unserem Parkplatz erkunden wir in beide Richtungen das Ufer des Sees.

schöner Küstenwalk

Wunderschön hängen die bemoosten Bäume ins Wasser. Mit Permit dürfte man hier auch Zelten. Teilweise wirklich wunderschöne Plätze, doch die nahe Straße stört etwas.

Der Wind hat nun etwas nachgelassen. Das wäre doch ideal hier … fürs SUP! Gedacht, getan! Wir wechseln den Parkplatz zu einem weiteren etwas westlich, den wir zu Fuß entdeckt haben und der einen tollen Kiesstrand hat. Hier setzen wir alsbald das SUP ins Wasser und schon paddelt Sabine begeistert los.

los gehts

Tolle Sache, es sieht auch sehr entspannt aus, wie Sabine da vor grandioser Kulisse entlanggleitet. Ich hätte gar nicht gedacht, dass wir das Ding am dritten Tag schon auspacken!

Loch SUP

Doch wir wollen ja irgendwann noch in Skye ankommen also sollten wir mal weiter. Weiter durch die Trossachs Richtung Norden. Es macht schon Spaß, durch diese wunderbare Landschaft zu fahren. Hübsche Seen, pittoreske Dörfer, dunkle Wälder und steile grasbewachsene Hänge wechseln sich ab.

Picknick im Grünen

In Killin verlassen wir den Nationalpark. Der Ort ist uns noch in guter Erinnerung. Doch wir haben schon den Village Trail begangen, die hübsche Mühle besichtigt und den kleinen Wasserfall im Ort auch. So nehmen wir nur den letzten Positivpunkt mit: Den letzten Wasserhahn vor den Highlands!

Schöner Spielplatz in toller Umgebung

Weiter nach Nordosten nun, am nächsten hübschen Loch entlang. Aberfeldy ist das Ziel des Abends.

Burns’che Romantik

Dort finden wir in den Birks o’ Aberfeldy einen wunderschönen Platz unter uralten Bäumen, umgeben von blühendem Rhododendron.

Parkplatz in den Birks